Modisch abROCKen zu Flamenco

Put on your Dancing Clothes

Heute startet unsere fünfteilige Blogreihe Modisch abROCKen – wir werden der Frage auf den Grund gehen, welches Outfit du bei fünf verschiedenenTänzen unbedingt tragen solltest. Los geht’s mit Flamenco!

flamenco-kleid

Das Flamenco Kleid

Wer kennt sie nicht – die Urlaubsbilder und Touristenfotos von Spanien. Schöne Landschaften, Strände, Mittelmeer, Rotwein, Tapas und feurige Musik. Aber wenn von Spanien erzählt wird, dann darf ein Bild nie fehlen – das der schönen, temperamentvollen Flamencotänzerin, die in den rauchigen, dunklen Kneipen Sevillas oder Madrids zum Takt in den Boden stampft, ihre Hüften zur Gitarrenmusik schwingen lässt und das Publikum zu Olé- und Jubelrufen animiert. Der Flamenco und Spanien gehören zusammen, wie Spanien und die Mittelmeerstrände der Costa Brava. Nun muss man nicht an die Costa Brava, nach Madrid oder in die Hauptstadt des Flamencos, ins andalusische Sevilla, reisen, um beim Tanzen so richtig Urlaubsfeeling aufkommen zu lassen. Tanzen – und das in verschiedensten Stilrichtungen – drückt auch in Deutschland pure Lebensfreude aus. Ob an einem warmen Sommerabend am Lagerfeuer mit Freunden am Seeufer, wo ein musikalischer Kumpel die Gitarre auspackt, oder in der Tanzschule um die Ecke – Flamenco ist als exotisch-südländischer Tanz wieder voll in Mode. Wobei wir beim Stichwort Mode wären: Um sich als richtige Flamencotänzerin zu fühlen, sollte man auf die passende Kleidung – und vorallem: DEN passenden Rock zurückgreifen, der schön die Drehungen und Schwingungen des Tanzes betont. Ganz davon abgesehen, macht sich so ein exotischer Flamencorock auch in Kombination mit Lederjacke oder Bluse für den Streetstyle super gut – zumal Maxiröcke vor allem wieder diesen Sommer und auch noch Herbst total in Mode sind. Auf welche Rockform greife ich also zurück, um den Flamenco zu fühlen? Flamencotänzerinnen tragen meist bodenlange Röcke oder bevorzugt auch Röcke, die zumindest gerafft bis über den Fuß zum Knöchel ragen. Beliebt sind außerdem Röcke, die in ihrer Länge ein wenig variieren, also beispielsweise bodenlang sind, durch eine raffinierte, geschickte Raffung aber Knöchel zeigen und manchmal sogar einen Blick erhaschen lassen auf die schöne Wade der temperamentvollen Tänzerin. Womit wir schon beim Thema wären: Raffung ist das A und O und verleiht dem Flamenco-Rock zudem einen folkloristischen, volkstümlichen Touch, der den Tanz authentisch wirken lässt. Die meisten Flamencoröcke sind außerdem multifunktional, das heißt man kann sie wickeln, wie man möchte, an der Seite etwas längeren Stoff hängen lassen, um diesen dann beim Tanzen in die Höhe zu heben oder schwungvoll um die Hüften schwingen zu lassen. Doch nicht nur die geschickte Raffung auch die Betonung der Hüften ist essentiell für den authentischen Flamenco-Look. Hierfür sind besonders Tulpenröcke geeignet, die eng an den Hüften liegen – und an euch Mädels: Das ein oder andere sogenannte Hüftgold ist beim Flamenco durchaus erlaubt und kann betont werden. Der Tulpenrock betont Oberschenkel und Po und wird nach unten etwas weiter ausgestellt, wobei sich beim Tanz ein schöner Effekt ergibt, wenn sich der Stoff um die Knöchel schmiegt. In Punkto Farbe sollte die angehende Flamenco-Tänzerin vor allem auf eines achten: Hauptsache es knallt! Kräftige Farben sind eine der wichtigsten Regeln, auf die man beim Kauf eines Rockes, der zum Flamenco geeignet sein soll, achten sollte. Rot in allen Variationen, Schwarz, Weiß und kräftiges Blau sind besonders angesagt. Flamencoröcke können außerdem unifarben sein oder gerne auch gepunktet, hier empfehlen sich Farbkombinationen wie Schwarz-Weiß, Rot-Weiß oder Rot-Schwarz.

Ist der passende Rock gefunden, kann anschließend noch ganz in Ruhe der Look verfeinert, gebrochen oder mit schicken, volkstümlichen Accessoires, wie dem typischen Fächer gegen die spanisch, mediterrane Hitze, komplettiert werden. Enge Blusen und figurbetonende Oberteile eignen sich besonders für den rauchigen Tanzsalon, dazu kann je nach Lust und Laune eine Blume ins Haar gesteckt werden. Das Haar mit Gel streng zurückgelen oder locker über die Schulter fallen lassen. Für den absolut authentischen Look und das richtige Tanzergebnis dürfen natürlich die Kastagnetten nicht fehlen! Also rein in die Flamenco-Schuhe und Olé!

Antworten