Kapuze oder Kragen – welcher Typ bist du?

Kapuze vs. Kragen

Gesehen auf LuisaViaRoma

Heute spielen wir mal Psychologe. Wir alle pauschalisieren sehr gerne. Wir brauchen schön eindeutige Kategorien, damit wir alles, was neu ist, in eine Schublade packen können und unser Gehirn es schließlich irgendwie einordnen kann. So verhält es sich natürlich auch bei Modefragen. Während die einen eher die Edel-Typen sind, die gerne feine Hemden tragen und bei denen Polos schon die absolute Casual-Untergrenze sind, kann es anderen gar nicht chillig genug sein. Dementsprechend sind sie der Typ „Kapuzenpulli“. Natürlich auch stylisch, aber eben auch lässig und bequem. Für die unentschlossenen unter euch, die nicht wissen, welcher Gruppe sie angehören, haben wir diesen kleinen Fünf-Fragen-Psychotest entwickelt, der euch endlich die Antwort geben wird, ob ihr eher Typ Kragen oder Typ Kapuze seid. Los geht’s!

1. Heute Abend Motto-Party in der WG eines guten Freundes. Thema: Die größten männlichen Film-Rollen. Du willst natürlich eine Rolle, die auch stylemäßig etwas her macht. Für welchen Charakter entscheidest du dich also?

  • a. Natürlich Danny Ocean, die Rolle von George Clooney aus Ocean’s Eleven – keiner hatte mehr Stil als er!
  • b. Tyler Durden, Brat Pits Rolle in Fight Club – nie hat jemand in abgefuckten Klamotten besser ausgesehen!
  • c. B-Rabbit, der Rapper den Eminem im Film 8 Mile verkörpert, weil er einfach lässig und cool rüberkommt.

2. Du bist zu Besuch in einer fremden Stadt. Eine gute Freundin, die dich herumführt möchte dir auch das Nachtleben zeigen und fragt dich nach deinen Weggeh-Vorlieben. Was antwortest du?

  • a. Zeig mir die Edelschuppen! Ich will auf die Kacke hauen und Champagner trinken! Der Preis ist zweitrangig.
  • b. Hauptsache Spaß haben und trinken. Bring mich in die Großraumdisko, in der am meisten geht und es möglichst viele verschiedene Floors gibt!
  • c. Der untergrundigste, dreckigste Hinterhofschuppen ist gerade gut genug. Ein unbekannter Laden, in dem alles außer Mainstream-Musik läuft ist perfekt!

3. Das erste Date mit der neuen Flamme. Jetzt darf nichts schief gehen. Wie präsentierst du dich ihm bzw. ihr?

  • a. Ich ziehe meinen nobelsten Zwirn an. Klar sind Äußerlichkeiten zweitrangig, aber der erste Eindruck ist immer noch stark von der Optik abhängig.
  • b. Hauptsache keine Flecken.
  • c. Ich ziehe mich so an wie immer. Warum soll ich mich als eine andere Person ausgeben, als ich eigentlich bin? Ist doch total verlogen, sich da übertrieben aufzupimpen!

4. Die kalte Jahreszeit ist vorbei und der Winterspeck muss runter. Mit welchen Sportarten hältst du dich fit?

  • a. Tennis, Golfen, Reiten – Sportarten, bei denen man sich nicht nur auspowern kann, sondern die auch was her machen, sind genau mein Ding.
  • b. Fitnessstudio reicht vollkommen, schließlich geht es darum, in Form zu kommen.
  • c. Skaten oder Basketball machen Spaß und sind nicht so schnöselige Sportarten.

5. Du gewinnst einen Shoppinggutschein über 1000 Euro für einen Laden deiner Wahl. In welchem verprasst du den Gewinn?

  • a. Bei Breuninger, im Hugo Boss Laden oder im Berliner KaDeWe – wenn schon, dann die richtig edlen Stores.
  • b. H&M, natürlich – wo sonst bekomme ich mehr für mein Geld? Und ich muss mich dort nicht mal auf einen Stil festlegen.
  • c. Im Footlocker, dem Snipes-Store oder dem kleinen Skaterlaten um die Ecke.

Alles beantwortet? Jetzt schau nach, welchen Antworttyp du am häufigsten gewählt hast und sieh nach, welcher Typ du bist.

Typ Antwort a – Ganz eindeutig: Du bist der Typ Kragen. Du magst es gerne stilvoll, edel und liebst luxuriöse Outfits. Pass aber auf, dass du auf dem Boden bleibst. Einen Tag lang in Pulli und Trainingshose rumzugammeln kann auch mal schön sein.

Typ Antwort b – Du bist und bleibst ein unentschlossener Typ. Und das ist auch vollkommen okay, denn du willst dich gar nicht unbedingt festlegen. Du weißt, wann du dich richtig aufzustylen hast, und wann du dich im coolen Streetwear-Outfit zeigen kannst. Perfekt!

Typ Antwort c – Glückwunsch, du bist der Typ Kapuze. Du bist dem lässig-urbanen Streetstyle verfallen, auf dem Boden geblieben und ehrlich. Vergiss aber nicht, dich hin und wieder bei gehobenen Anlässen auch entsprechend zu kleiden. Das ein oder andere Hemd würde deinem Kleiderschrank auch gut tun.

Antworten