Styletipp: Dunkler Hauttyp – diese Bikinifarben stehen dir!

Die schönsten Tage im Jahr, das sind für viele die Urlaubstage, die zumeist cocktailschlürfend unter hellblauem Himmel und strahlender Sonne entspannt auf einer Strandliege verbracht werden. Für manche sind die schönsten Tage im Jahr schon wieder vorbei, andere zählen bereits jetzt die Monate, Wochen oder Tage zum nächsten Urlaub an der Cote d’Azur in Nizza, der Costa del Sol, der Costa Brava, der Adria oder anderen schönen Stränden dieser Erde. Gekrönt werden müssen die schönsten Tage des Jahres aber unbedingt mit dem schönsten Bikini oder Badeanzug. Denn wer möchte sich nicht Deluxe-Entspannen und dabei noch so richtig gut aussehen? Damit man nicht erschrickt oder sich zu Hause bei der Durchsicht der Urlaubsfotos in Grund und Boden schämt, sollte man durchaus nicht uneitel sein, wenn es um die Wahl des richtigen Bikinis geht. Ein Faktor bei der Wahl ist sicherlich die Farbe und die hängt wiederum vom Hauttyp der Strandnixe ab. Wir zeigen, wie beides kein Problem wird und der Shoppingbummel für dunkle Hauttypen ein echtes Highlight.

bikinis_am_strand

Photo credit: Thomas Depenbusch via Visual hunt / CC BY

Der Hautcheck: Bist du ein dunkler Hauttyp?

Wer individuell die passende Bikinifarbe für sich auswählen möchte, der sollte mit der Bestimmung des Hauttyps beginnen. Also vor dem Bummel in der Innenstadt oder dem Stöbern im Einkaufshimmelreich Internet, kurz fünf Minuten Zeit nehmen und folgende Fragen beantworten. Los geht’s. Dunkle Hauttypen werden durch ein Klassifizierungssystem bestimmt, dass alle Hauttypen in sechs Kategorien unterteilt. Angefangen von Hauttyp eins und zwei, für Menschen mit sehr blasser oder heller Haut, können sechs Hauttypen heraus kristallisiert werden. Dunkle Hauttypen (ab Nummer vier und fünf) haben eine sehr stabile Haut, sie reagiert selten sensibel und kaum mit Hautirritationen auf schädliche Umwelteinflüsse. Menschen, die den dunkleren Hauttypen angehören, haben sehr selten Sonnenbrand. Hast du also kaum Probleme mit Hautrötungen oder kannst dich an deinen letzten Sonnebrand eigentlich schon gar nicht mehr erinnern? Wirst du im Gegenteil beim kurzen Sonnenbaden schon sehr leicht braun? Dann gehörst du höchstwahrscheinlich zum dunklen Hauttyp oder auch zum Wintertyp – nach der Klassifizierung des Typs nach Jahreszeiten. Sind deine Haare braun, dunkelbraun oder Schwarz? Dann ist das ein weiteres Indiz, dass du deine Farbwahl auf dunklere Hauttypen ausrichten solltest.

Bikinis Hellblau

Bikinis in Hellblau

Der Farbencheck: Helle und kräftige Töne, Silber, Eisblau, Smaragdgrün

Nach der exakten Bestimmung deines individuellen Hauttyps, kann es endlich an die Wahl des Bikinis oder Badeanzugs gehen. Welche Farben kommen dafür in Frage? Dunkle Hauttypen haben das Glück, dass ihnen fast alles steht, hauptsache es gefällt und harmoniert mit der Persönlichkeit. Es gibt kaum absolute Tabus, dennoch können für ein optimales Ergebnis auch für dunkle Hauttypen ein paar Regeln beachtet werden. Beispielsweise sollten dunkle Hauttypen im Kontrast eher zu helleren Tönen greifen. Das schafft einen schönen Gegensatz zur Haut, kreirt eine interessante Kombination und mildert den dunklen Hauttyp ein bisschen ab. Weiß ist für dunkle Hauttypen der krasseste Kontrast und steht ihnen gerade deswegen super. Aber auch Schwarz, der Klassiker, ist nicht zu verachten. Kombinationen aus Weiß und Schwarz, wie sie gerade absolut angesagt sind, sind diese Saison und auch noch die nächste der absolute Hingucker. Zudem können Fashionistas, die über einen dunklen Hauttyp verfügen, gut und gerne zu kräftigeren Tönen greifen. Ein tiefes, kräftiges Blau oder ein schimmerndes Smaragdgrün – das sind die Farben der Wahl wenn es um den richtigen Bikini oder Badeanzug geht. Aber auch eher eisige Farben können für den fabulösen Strandauftritt gewählt werden, beispielsweie Silber oder ein richtig eisiges Rosé sorgen für den coolsten Auftritt am Strand – im wahrsten Sinne des Wortes. Doch wie immer gilt natürlich: Erlaubt ist, was der Trägerin gefällt. Denn solange ihr euch in euren Bikinis und Badeanzügen wohl fühlt, legt ihr sowieso den besten Auftritt an der Strandpromenade unter Palmen hin!

Antworten