Das Bauchtanz Outfit – Modisch abROCKen Teil 3

Wir begeben uns weiter in unserer Reise durch die Tänze dieser Welt, auf der Suche nach modischen Trends, die nicht nur richtige, waschechte Tanzmäuse zum Training oder in die Disco tragen können! Denn, so haben wir bereits festgestellt, die klassische Tanzkleidung kann durchaus auch alltagstauglich sein oder auf den Laufstegen der Metropolen im Streetstyle für einen echten Hingucker sorgen. Unsere Reise führte uns über das feurige Südamerika zum jazzig-swingenden Nordamerika, zurück nach Europa. Nun führt uns unsere modische Tanzreise ganz weit in den fernen Osten: In den Orient – wo tausend und eine Nacht nicht genug sind, um die rauschend, für uns exotisch anmutenden Feste zu feiern, um dort zu essen, zu trinken und vor allem: um zu tanzen in super schönen Kleidern und Röcken. Im Hintergrund läuft dezent, leise orientalische Musik, Früchte und Tee werden umher gereicht, frischer Kaffee aufgebrüht und dazu richtig zuckrig süße Backwaren gereicht. Je weiter der Abend fortgeschritten ist, umso mehr darf man sich auf Tanzeinlagen des Orientalischen Tanzes freuen, der schon im vergangenen Jahrhundert seinen Siegeszug auch über die Grenzen des Orients hinaus angetreten hat. Durch Reiseberichte und Briefe europäischer Reisender, die den Orient besucht haben, lernten wir auch in Europa das kennen, was wir seitdem als Bauchtanz glorifizieren. Der Bauchtanz wird mittlerweile in allen großen europäischen Metropolen gelehrt und getanzt und dabei haben schon viele Frauen festgestellt: Dieser Tanz ist nicht nur artistisch eine absolute Herausforderung, sondern auch modisch ein totales Highlight. Wer sich also demnächst auf die Suche nach einem geeigneten Tanzstudio machen möchte, um den Bauchtanz zu erlernen und nicht weiß, was er dazu tragen könnte, der sollte jetzt gut aufpassen! Salem Aleikum!

Bauchtanz-Rock

Bauchtanz-Rock

Put on your dancing clothes: Modisch abROCKen zu Bauchtanz

Doch der Orientalische Tanz, beziehungsweise der Bauchtanz, kann auch fernab der Tanzstudios fruchtbar sein, besonders modisch. Spätestens seit große Stars wie Shakira in ihren Musikvideos den Bauchtanz für die Popkultur zugänglich gemacht haben, ist auch der orientalische Style auf den Straßen der großen Metropolen in fetzigen Kombinationen zu anderen Stilen zu finden. Doch nicht nur Shakira ließ ihre Hüften zu bauchfreiem Oberteil sexy kreisen, auch Christina Aguilera oder Britney Spears taten es ihr nach und sprangen auf den Orient-Trend auf, als sie merkten, wie exotisch-sexy der Tanz – auch modisch – sein kann. Besonders angesagt ist der Look gerade diese Saison, weil die typischen langen Maxiröcke, die beim Bauchtanz getragen werden, gerade wieder total in Mode gekommen sind. Alle großen Onlineshops von A wie ASOS bis Z wie Zalando vertreiben Maxiröcke in allen Farben, Formen und Größen. Doch wie style ich diesen Look genau nach?

Wie schon erwähnt sind Maxiröcke das absolute Muss bei diesem Look. Wer einen typische Maxirock besitzt, kann in punkto Bauchtanz-Look kaum mehr etwas falsch machen und diesen Maxirock auch mit anderen Materialien, Oberteilen und Looks brechen. Der Bauchtanzstil bleibt trotzdem immer im langen, wallenden Rock sichtbar. Am Schönsten ist natürlich, wenn der lange Rock in knalligen, bunten aber auch sinnlichen Farben erworben wird, das heißt Türkis, Grün, Azurblau oder Rot sowie Orange sind optimale Farben für den Orientlook. Dazu sollte der Rock mit Pailletten und funkelnden Perlen oder Fransen aufgepeppt sein – das rundet den Style des Bauchtanzes besonders authentisch und schön ab. Wer lieber einen unifarbenen Maxirock kauft, der keine Pailletten angestickt hat, der kann seinen Look gerne auch mit einem schönen, wallenden Stofftuch aufpeppen, das locker um die Hüften gebunden werden kann. Dieses Stofftuch kann auch ganz nach dem neuen DIY-Trend, selbst aufgepeppt werden. Ihr braucht dazu aus dem nächsten Stoff- und Nähbedarfgeschäft nur ein paar schöne, glamouröse Knöpfe, Pailletten oder bunte Perlen und könnt die dann einfach selbst, je nach Gusto und Belieben, an das Stofftuch nähen. Und dann aber: Nix wie los ins Tanzsstudio oder ab auf die Straße mit eurem super Bauchtanz-Rock!

Antworten